Ausflug auf die Burg Hukvaldy (Hukvaldy)

Typ: Ausflüge zu Fuß, Ausflüge zu Fuß - geeignet auch mit Kinderwagen

Länge  4 km

Überhöhung  144 m

Steigung  150 m

Senkung  150 m

Markzeichen: Markierung des Lehrpfades

mittel anspruchsvoll

Teilweise geeignet mit Kinderwagen.

AUSGANGSPUNKG

Hauptparkplatz (an der Haltestelle Hotel Hukvaldy)

BESCHREIBUNG DER ROUTE

Vom Ausgangspunkt aus schlägt man durch das Zentrum der Gemeinde um das Gemeindeamt, die Hl. Maximilian-Kirche und das sog. Hukvalder Schlösschen (nur die Parkanlage ist zugänglich, das Schloss ist nur von der Seite zur Landstraße rekonstruiert) bis zum Steintor in das Wildgehege der Burg ein. Ein paar Meter davon befindet sich das Informationszentrum, das im Geburtshaus des Komponisten Leoš Janáček untergebracht ist.

Rechts von dem Steintor befindet sich der Eingang in das Wildgehege, durch den man auf einem Asphaltweg weiter geht. Mit der Orientierung hilft uns die Route des Lehrpfades Burggipfel (Hradní vrch). Die Asphaltlandstraße führt uns um eine Gaststätte bis zur Kreuzung am Denkmal des Schlauen Füchsleins (tschechisch Liška Bystrouška) (in der Nähe befindet sich ein natürliches Amphitheater). Nach einem obligatorischen Streicheln des Fuchsschwanzes (das bringt Glück) macht man sich auf den Weg bergauf zur Burg. Beim Hinaufsteigen bemerkt man das reiche Wurzelsystem von mehreren massiven Buchen. Auf der Spitze des Hügels befindet sich das Ziel unseres Strebens – die Burgruine).

Zurück von der Burg kehrt man auf den Waldweg, auf den man vom Asphaltweg am Scheideweg ein paar Schritte unterhalb der Burg abbiegt, zurück. Das Markierungszeichen führt uns außerhalb des Wildgeheges vor das Steintor. Man kann den Ausflug dadurch verlängern, dass man nach rechts auf eine Nebenstraße (wenn man das Steintor im Rücken hat) abbiegt. Wenn man dieser Straße folgt, erreicht man nach ein paar Metern eine Wegkreuzung. Von da aus geht man auf einem Weg rechts bis zur Exposition Tropic fort. Wenn man weiter geht, am Ende der Straße nach links abbiegt und eigentlich zurück ins Zentrum kehrt, findet man an der rechten Seite das Leoš-Janáček-Denkmal. Von da aus kehrt man auf der Straße ins Zentrum der Gemeinde und an den Ort, wo man parkt (am Parkplatz gibt es auch öffentliche Toiletten), zurück. Im Zentrum der Gemeinde findet man verschiede Arten, sich zu erfrischen. Empfehlenswert ist die örtliche Kuchenbäckerei.

ZUM DOWNLOADEN

GPX

Anmerkung: Die Route ist mit dem Kinderwagen unter der Voraussetzung zugänglich, dass man von der Burg auf dem Asphaltweg, den man für den Hinweg verwendete, zurückkehrt.