Lachisches Tor der Beskiden

Das Lachische Tor der Beskiden (Lašská brána Beskyd) ist ein kleines touristisches Gebiet im Vorland der Beskiden im Nordosten Mährens, welches das vermeintliche Tor zu den Beskiden darstellt. Das Lachische Tor ist ein vielbesuchtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Wer diese Gegend besucht, den empfängt sie mit offenen Armen, indem sie die Gelegenheit bietet, bislang Unbekanntes kennenzulernen, die malerischen Gefilde der Wälder und der Burgruinen, den Zauber wunderschöner Ausblicke, die Würde unter Denkmalschutz stehender Bauwerke zu entdecken und den Geschichten über berühmte Persönlichkeiten zu lauschen. Das Lachische Tor bilden die Stadt Kopřivnice mit Kostbarkeiten der Automobilherstellung unter der Marke Tatra, die als mährisches Bethlehem bezeichnete Stadt Štramberk, der Geburtsort Sigmund Freuds Příbor (Freiberg), der eine der ältesten Städte um nordöstlichen Mähren ist, oder die von der Musik des Komponisten Leoš Janáček durchwobene Stadt Hukvaldy.